≡ Menu

Ratgeber für Boxspringbetten – Aufbau & Qualitätsmerkmale

In diesem Ratgeber Beitrag sind wichtige Informationen rund um Boxspringbetten enthalten. Dabei wird erklärt was Boxspringbetten eigentlich sind und was sie auszeichnet, wie diese aufgebaut sind und worin die Unterschiede liegen? Im nachfolgenden Ratgeber finden Sie alle wichtigen Informationen zum Thema Boxspringbett.

Was ist ein Boxspringbett?

Boxspringbetten stammen aus dem amerikanischen Raum und haben schon vor längerer Zeit den Weg in die Schlafzimmer Kanadas und der USA gefunden. Auch in den skandinavischen Ländern, wie Schweden und Norwegen, erfreuen sich die modernen Schlafstätten großer Beliebtheit und sind auch dort nicht mehr wegzudenken.

Das Wort „Spring“ leitet sich aus der englischen Sprache ab und bedeutet soviel wie „Sprungfeder“. Die Ergänzung „Box“ ist tatsächlich der Kasten, also die Box, gemeint. Zusammengesetzt ist es daher eine „Kiste mit Federn“, ähnlich zur Federkernmatratze, in der die Federn ebenso eingearbeitet sind. Andere bekannte Namen sind amerikanisches Bett oder auch Continentalbett, aufgrund der Art und Herkunft.

Ein Boxspringbett besteht meist aus dem Boxspring selbst, einer Matratze und einem Topper. Je nach Hersteller des Bettes sind auch Varianten ohne den Topper möglich. Hier sollte man beim Kauf darauf achten und bei Bedarf einen Topper extra ordern. Die Designs der Boxspringbetten sind sehr unterschiedlich. Für jeden Geschmack und Anspruch lässt sich ein passendes Boxspringbett finden. Auch die Preise sind breit gefächert. Worin die Unterschiede genau zu erkennen sind, wird in den folgenden Abschnitten erklärt.

Wie ist der Aufbau von Boxspringbetten?

Damit ein optimales Schlafgefühl garantiert werden kann, müssen alle Teile des Bettes bestens aufeinander abgestimmt sein. Das Boxspring, oder auch Federrahmen oder Untermatratze genannt, stellt den unteren Teil des Bettes dar und steht auf Füßen, um eine optimale Luftzirkulation zu gewährleisten. Die Unterbox besteht aus sehr stabilem Holz, um die Last optimal zu stützen. In der Box selbst befinden sich die Federn des Bettes. Dies können Bonellfedern oder Tonnentaschenfedern sein:

Bonellfedern:
Die meist in Hotelbetten verbauten Bonellfedern sind miteinander durch Drähte verbunden. Dadurch wird der Druck über eine große Fläche verteilt und stützt den Körper optimal, sodass das Bett sehr weich und komfortabel ist.

Tonnentaschenfedern:
Die Tonnentaschenfedern befinden sich in kleinen Taschen. Der Druck wird punktelastisch aufgenommen und die Federn geben an der betroffenen Stelle nach, so dass die Matratze insgesamt fester ist.

Ein herkömmlicher Lattenrost gibt in der Mitte verstärkt nach, da er nur am Rand aufliegt. Die Boxspringfedern hingegen reagieren auch am Rand, sodass ein optimaler Komfort gewährleistet werden kann. Beim Kauf ist darauf zu achten, dass es sich bei den Federn tatsächlich um Boxspringfedern handelt und nicht um ein Bett in Boxspring Optik. Die auf boxspringbett-tests.org vorgestellten Boxspringbetten besitzen selbstverständlich die Box inklusive Federn. Diese Box ist meist mit Stoff überzogen und wattiert.

Die Matratze befindet sich auf dem Boxspring. Auch hier sollte auf Qualität und die passende Matratzen-Art geachtet werden. Meist eignen sich die bereits beschriebenen Tonnentaschenfedern bestens, da so das Bett nicht zu weich ist. Gewöhnlich kann bei der Bestellung des Boxspringbettes die Matratze gewählt werden. Oftmals ist auch der Härtegrad wählbar, der vom eigenen Körpergewicht abhängt. Je nach Ausführung kann eine Matratze etwa bis zu 30 cm dick sein. Zudem gibt es viele Matratzen, die schon im gleichen Textil wie das Boxspring bezogen sind.

Je nach Ausführung sind Boxspringbetten zudem mit einem Topper ausgestattet. Dies ist eine dünnere Matratzenauflage, die auf der eigentlichen Matratze aufliegt. Zum einen wird ein Topper verwendet, um die Hauptmatratze zu schonen. So kann der Topper bei Bedarf einfacher und kostengünstiger ausgetauscht werden. Zum anderen kann durch den Topper die Liegeeigenschaft noch verändert und verfeinert werden. Der Topper sorgt für ein weiches Einsinken des Körpers, der dennoch von der Matratze eine gute Stützung erfährt. Auch beim für den Topper verwendete Material gibt es Unterschiede. Normalerweise wird ein visko-elastischer oder ein Gelschaum Topper verwendet. Der Topper ist natürlich nicht zwingend erforderlich.

Das Kopfteil des Boxspringbettes besteht meist aus massivem Holz besteht. Die Verkleidung wird dabei mit einem Textilien-Überzug und einer Wattierung realisiert.

Besonders charakteristisch bei Boxspringbetten ist die Höhe des Bettes. Aufgrund von drei übereinander liegenden Matratzen wird eine erhebliche Höhe des Bettes erreicht. So wird der Ein- und Ausstieg stark erleichtert und vor allem von älteren Personen gelobt.

Welche Unterschiede gibt es bei Boxspringbetten?

In den vorgehenden Zeilen wurden bereits einige Unterschiedungsmerkmale genannt, die hier nochmals zusammengefasst werden.

Bei den Füßen kann dabei schon angefangen werden. Denn diese sind in den unterschiedlichsten Ausführungen erhältlich. So können diese aus Holz, Metall oder Kunststoff bestehen und verschieden farbig sein. Wie bereits erwähnt können die im Boxspring verbauten Federn verschieden sein.

Neben der sowieso großen Auswahl an Matratzen und Toppern ist das Kopfteil ein wichtiges Kriterium bei einem Boxspringbett. Dies sollte gut gepolstert sein, so dass ein angenehmes Anlehnen auch ohne Kissen möglich ist. Besonders positiv zu bewerten ist ein Kopfteil, das leicht schräg oder sogar eine verstellbare Schräge beinhaltet.

Außerdem gibt es Weiterentwicklungen vom Standard Boxspringbett, die einen Zusatz beinhaltet. So gibt es Boxspringbetten mit Bettkasten, der im Boxspring integriert ist und einen Stauraum bietet. Die absolute Luxusvariante ist ein Boxspringbett mit Motor. Dabei kann die Form und Lage bequem per Fernbedienung varriert und an das eigene Bedürfnis angepasst werden.

Welche Qualitätsmerkmale gibt es zu beachten?

Wichtig ist zuvor zu entscheiden, welche Art von Boxspringbett es sein soll. Die Variante mit Motor ist natürlich auch im Preis höherklassiker, allerdings hat man ein Boxspringbett eine erheblich lange Zeit und sollte nicht auf hilfreiche Features verzichten.

Für die beste ergonomische Anpassung an den Körper, ist es wichtig, eine Matratze auszuwählen, die in Zonen unterteilt ist. Auch der Matratzenschaum sollte sorgfältig ausgesucht werden, da einfach Varianten schnell dazu neigen, Kuhlen zu bilden und sich nicht dem Körper optimal anzupassen. Daher ist auf hohe Qualität des Matratzenschaums zu achten.
Auch der Unterbau sollte aus hochwertigem Material (Vollholz) bestehen, um so eine Langlebigkeit zu gewährleisten. Weiterhin sorgen eingebaute Belüftungskanäle in den Matratzen für ein verbessertes Schlafklima.

Die besten Boxspringbetten wurden im Boxspringbetten Test aufgelistet und ein Vergleich sorgt für eine übersichtliche Bewertung der einzelnen Produkte.