Skip to main content

Worauf kommt es beim Kopfteil an?

Das Kopfteil eines Boxspringbettes sorgt für das einzigartige, charakteristische Design und besitzt dabei meist eine quadratische Steppung. Dieses Muster ist ein klarer Hinweis auf ein eingenähtes Polster. Doch das Kopfteil ist nicht immer so hergestellt, wie es für den Nutzer von Vorteil ist. Daher erklären wir in diesem Ratgeber Beitrag, was beim Kopfteil eines Boxspringbettes wichtig ist und worauf es ankommt.

Was sind die Funktionen eines Kopfteils?

Die wohl augenscheinlichste Funktion ist die Möglichkeit des Anlehnens und daher wird das Kopfteil auch Rückenlehne genannt. Dabei ist natürlich die Höhe entscheidend, denn wäre das Kopfteil nur wenige Zentimeter hoch, würde kein Anlehnen möglich sein. Dies ist ein großer Unterschied zu herkömmlichen Betten, die meist nur eine kleine Rückenlehne oder Leiste als Abschluss haben.

Wer das Boxspringbett mit dem Kopfende an die Wand stellt, könnte nun das Kopfteil als sinnfrei deuten. Doch dem ist nicht so, denn das Kopfteil ist deutlich weicher als eine harte Wand. Klar kann dies mit Kissen ersetzt werden, doch schützt das Kopfteil ebenso für der Kälte, welche eine Wand ausstrahlt. Zudem sind manche Kopfteile noch etwas gebogen oder lassen sich sogar Verstellen. Diese komfortable Eigenschaft ist wirklich sehr hilfreich, so dass die Rückenlehne perfekt auf die eigene Körperposition eingestellt werden kann.

Auf die Polsterung kommt es an

So sind im Kopfteil oftmals kleine Polster eingearbeitet, um eine weiche und bequeme Lehne zu erhalten. Bei der Polsterung gibt es dennoch Unterschiede, so dass bei manchen Boxspringbetten ein harter Holzrahmen unter dem Bezug spürbar ist. Wir empfehlen allerdings nicht an der Polsterung zu sparen, denn dies ist neben dem reinen Liegegefühl beim Schlafen ein wichtiger Nutzungspunkt.

Wer schon einmal ein Boxspringbett besessen hat, der weiß wovon die Rede ist. Der Boxspringbett Test hat gezeigt, dass man sich auch gerne mal ins Bett setzt, um nach der Arbeit gemütlich ein Buch zu lesen. Auch auf dem Notebook zu surfen ist dabei kein Problem, denn durch die tolle Stützung des Körpers von unten und von hinten, kann das Laptop bequem auf dem Schoss platziert werden.

Elektrische Verstellung des Kopfteils

Manche Boxspringbetten werden mit einem Motor ausgestattet, so dass per Knopfdruck die Lage verändert werden kann. Oft ist dabei auch das Kopfteil verstellbar und lässt sich per Fernbedienung in Schräglage versetzen. Dadurch kann eine äußerst angenehme Position eingenommen werden. Der Rücken wird also nicht nur im Sitzen oder im Liegen ausreichend gestützt, sondern auch in einer halb-liegenden Position. Leider haben die Boxspringbetten mit Motor einen höheren Preis, doch durch den hohen Komfort kann das durchaus ausgeglichen werden.

Wichtig ist also vor allem die Polsterung der Kopfteils, um sich daran angenehm anlehnen zu können. Eine Verstellung der Rückenlehne ist eine nette Erweiterung, macht sich aber im Preis bemerkbar und ist daher nicht zwingend notwendig.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *